Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).


Wie engagieren sich andere Gemeinden für Umweltschutz?

Broschüre mit praktischen Beispielen erschienen --> zum Artikel

Ulrike Wolf


Umweltreferentin und Klimaschutzmanagerin

 

 

 

Guten Tag,

wir halten für Sie in diesem letzten Newsletter des Jahres noch einige Advents- und Weihnachtstipps bereit - z.B. einen Link zum Adventskalender des Blauen Engels und die Broschüre "Ökotipps zur Weihnachtszeit" - doch wir schauen auch schon auf das neue Jahr und die Veranstaltungen, die wir 2018 für Sie anbieten rund um Friedhöfe, Kitas und Energiemanagement.

Außerdem blicken wir zurück auf unsere Jubiläumsveranstaltung anlässlich von 10 Jahren Grüner Hahn und die zu diesem Anlass herausgegebene Broschüre mit Beispielen zum Nachahmen.

Wie immer finden Sie am Ende Hinweise auf spannende Videos und Studien, z.B. vom Umweltbundesamt.

Viel Spaß bei der Lekture und Ihnen eine schöne Adventszeit, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht



Nachrichten und Informationen

Rückblick auf Grüne-Hahn-Jubiläum

18.11.2017
Am 18. November feierte das Umweltmanagementsystem „Der Grüne Hahn“ der Hannoverschen Landeskirche sein 10-jähriges Bestehen mit 70 Teilnehmern bei einem Studientag. Viele ehrenamtliche Umweltmanagementbeauftragte aus Gemeinden und andere Aktive wurden im Festsaal des Stephansstifts Hannover geehrt. Michael Kopatz vom „Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie“ und der geistliche Vizepräsident des Landeskirchenamtes Arend de Vries hielten zu Beginn Vorträge mit spannenden Impulsen.

Weiterlesen

Praktische Beispiele aus Kirchengemeinden

Broschüre veröffentlicht

Wo und wie engagieren sich Kirchengemeinden im Umwelt- und Klimaschutz? Anlässlich des Grüne-Hahn-Jubiläums und nach drei Jahren Umsetzung des Klimaschutzkonzept haben wir uns umgeschaut: Welche Gemeinden haben etwas umgesetzt, das vielleicht Sie in Ihrer Gemeinde nachahmen können? Wir haben 10 Gemeinden und Einrichtungen ausgewählt und vorgestellt.
Bestellen Sie die Broschüre oder laden Sie sie sich herunter!

Weiterlesen

Wird in Ihrer Gemeinde-Kita schon der Energieverbrauch erhoben?

Ob ja oder nein - sprechen Sie die Kita-Fachkräfte an und  nehmen Sie gemeinsam am Projekt teil!

Verbrauchserfassung ist ein Teil des Kita-Klimaschutzprojekt und das Kita-Personal bindet die Themen Verbrauchserfassung, Energieeinsparung und Klimaschutz darüber hinaus pädagogisch ein.
Weitere Informationen und Angebote zum Projekt finden Sie im Infoblatt (s.u). Gerne nehmen wir weitere Kitas als Projektteilnehmer auf. Als Energie- oder Umweltbeauftragter können Sie eine wertvolle Unterstützung sein und die Kita begleiten. 

Nähere Infos im Infoblatt

Weiterlesen auf der Projektseite
Ökotipps zur Weihnachtszeit

Ökotipps zur Weihnachtszeit

Neuauflage der Broschüre der Ev. Kirche von Westfalen

In den "Ökotipps zur Weihnachtszeit" wird ökologisch Wissenswertes und Nützliches rund um das Weihnachtsfest vorgestellt und auch Hinweise auf ökologische Aspekte zur Silvesterfeier gegeben: Genießen Sie die Advents- und Weihnachtszeit, kommen Sie zur Ruhe und leisten Sie dabei einen kleinen Beitrag zur Bewahrung der guten Schöpfung Gottes.
Weitere Infos zur Bestellung

Fortbildung / Schulung

Termine für Schulungen zu Biodiversität auf Friedhöfen für das Jahr 2018

Veranstaltungsangebote

Auch 2018 bieten wir zahlreiche Veranstaltungen rund um Biodiversität und Friedhöfe an: Seminare zu Abfall und zu Überhangflächen auf Friedhöfen und Schulungen zur visuellen Baumkontrolle gehören dazu.
Folgender Flyer gibt Ihnen einen Überblick über die Veranstaltungen für kommendes Jahr.

Link zum Veranstaltungsflyer

Klimaschutz im Kita-Alltag: Praktische Handlungsfelder und didaktische Umsetzungsmöglichkeiten 

23.03.2018
Eintägige Schulung zu didaktischen Methoden zu Klimawandel und Klimaschutz, welche sich gut in den Kita-Alltag integrieren lassen; für pädagogische Fachkräfte.

Weiterlesen

Energiemanagement: Kurse rund um "Das Grüne Datenkonto"

05.04.2018
Wir bieten Intensivschulungen zum Umgang mit dem „Grünen Datenkonto“ an - an diesem Tag für Einsteiger*innen. Energiebeauftragte werden angeleitet, Grunddaten, Gebäude und Zähler zu erfassen. Ziel ist, den sicheren Umgang mit dem „Grünen Datenkonto“ zu erlernen. Außerdem bieten wir Aufbaukurse im September und Oktober an.

Weiterlesen

Interessantes aus anderen Quellen
Screenshot Blauer-Engel-Adventskalender

Noch schnell mitmachen und gewinnen: Adventskalender des Blauen Engels



Auf der Website des "Blauen Engels" werden jeden Tag zertifizierte Produkte verlost. Noch haben Sie einige Tage lang täglich die Chance auf einen umweltfreundlichen Gewinn!
Link zum Adventskalender
Screenshot des Videos des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Kurz erklärt: CO2-Emissionen und Klimawandel



Wie ist das genau mit dem Klimawandel und dem Kohlendioxid? Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung hat einen animierten Kurzfilm entwickelt, der bisherige und zukünftige CO2-Emissionen visualisiert. 
Link zum Video

Anforderungen an Lüftungskonzeption in Gebäuden: Bildungseinrichtungen

Studie des Umweltbundesamts

Richtiges Lüften in Bildungseinrichtungen, z.B. Schulen, Kindergärten, aber auch Gemeindezentren, ist bis heute ein Problem. Man schafft es angesichts der oft vorhandenen hohen Nutzerzahlen, der räumlichen Gegebenheiten sowie der Länge der Nutzungen kaum noch, durch konsequentes Lüften für einen ausreichenden Luftaustausch zu sorgen, der eine gute Raumluftqualität gewährleistet. Besser ist es, wenn von vorn herein eine Grundlüftung über eine mechanische Lüftungseinrichtung erfolgt und nur noch bei Bedarf über die Fenster gelüftet wird. Diese so genannte „hybride Lüftung“ ist künftig der hygienisch und technisch anzustrebende Standard bei Neubauten oder umfangreicher Sanierung von Unterrichtsgebäuden. Die Empfehlungen des Umweltbundesamts (UBA) beschreiben, was zu tun ist.

Weiterlesen direkt beim UBA

Klimaneutraler Gebäudebestand 2050 

Studie des Umweltbundesamts
Die Studie untersucht, wie der Gebäudebestand in Deutschland langfristig bis 2050 in einen nahezu klimaneutralen Zustand überführt werden kann. Auf der Ebene des Einzelgebäudes werden Konzepte aufgezeigt, welche Techniken verfügbar sind und welche Kosten sich mit den Optionen der energetischen Modernisierung aus der einzelwirtschaftlichen Perspektive verbinden. Auf der Ebene des Gebäudebestands werden drei Zielbilder entwickelt, die darstellen, wie ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand im Jahr 2050 aussehen könnte. Die überarbeitete Fassung zeigt weitere Energieeffizienzpotenziale und die Auswirkungen des Klimawandels auf den Gebäudebestand.

Weiterlesen direkt beim UBA

Workshop „Nachhaltig vor Ort“ - „Win-Win-Modelle zwischen Rathaus und Kirche

11.01.2018 in Hannover

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Win-Win-Modelle zwischen Rathaus und Kirche – Nachhaltige Quartiers- und Regionalentwicklung durch institutionenübergreifende Zusammenarbeit von Kommunen und Kirchengemeinden“ statt, das in den Kommunen Adelebsen, Hildesheim, Langeoog und Suderburg durchgeführt wird. Das Projekt ist beispielgebend dafür, wie Rathaus und Kirche gemeinsam stärker und zielgerichtet agieren können und Synergieeffekte zwischen Kirche und Kommune gefördert werden können, um Innovationen im Nachhaltigkeitsdreieck zwischen Sozialem, Ökologie und Ökonomie zu generieren.

Weiterlesen und zur Einladung


Haben Sie noch Fragen?

Ulrike Wolf beantwortet sie gerne!

0511 1241-534

E-Mail senden
Ulrike Wolf
Klimaschutzmanagerin

Verantwortlich für den Inhalt

Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz

Ulrike Wolf

Tel.: 0511 1241-534
wolf@kirchliche-dienste.de

Archivstraße 3
30169 Hannover

Serviceleistung

Dieser Newsletter ist ein Service des
Hauses kirchlicher Dienste der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Archivstraße 3
30169 Hannover

www.kirchliche-dienste.de