Bei fehlerhafter Darstellung des Kunstinfo.tipp klicken Sie bitte hier (online).




2011 Himmelsstürmer / St. Michaelis im Schlussverkauf / Kaufen statt Taufen / Foto und Werk: Kerstin Schulz, Hannover


Team Kunst und Kultur -  Kontakt


 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Kulturangebote im Bereich unserer Landeskirche spannen wieder einen weiten Bogen. Zugleich ist es stets anregend, neben unseren kulturellen Angeboten in den Gemeinden wie Konzerten und besonderen Gottesdiensten Weiteres wahrzunehmen. Wenn es darüber hinaus noch zu Kooperationen mit anderen Kulturträgern in der Region kommt, dann verändern sich auch die Blickwinkel auf unser eigenes kulturelles Engagement. Stöbern Sie in diesem Sinne und auf dieser Spur gerne durch die hier versammelten Angebote und lassen Sie sich inspirieren.
Gerne veröffentlichen wir auch Anregungen aus Ihrer Region und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Herzliche Grüße sendet das Team des Arbeitsfeldes Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste

Dr. Matthias Surall (verantwortlich), Achim Kunze (Redaktion), Dr. Simone Liedtke, Hartmut Reimers, Kerstin Grünwaldt (Layout)


AUSSTELLUNGEN

MENSCHENBILDER – Eine Ausstellung von Werken der Künstler*innen aus dem „Wilderers Atelier“ in  Hildesheim

   noch bis 25.04. | Haus kirchlicher Dienste Hannover
Vierzig Bilder der Künstler*innengruppe „Wilderers Atelier“ sind im Atrium des HkD zu sehen. Dabei handelt es sich um Bilder von Menschen für Menschen. Die spannende und wilde, bunte und kreative Kunst aus dem „Wilderers Atelier“ macht Spaß und bereitet Freude. Bei der Vernissage am 13. März, um 11:00 Uhr, werden die 15 Künstler*innen anwesend sein. Im Rahmen der Finissage am 25. April, 17:00 Uhr, werden die Bilder versteigert werden.
Abb. © Wilderers Atelier
Begleitprogramm, Öffnungszeiten und mehr

Gehdanke - geh,danke

    bis 6. Mai | Kulturverein Burgdorf | Magdalenenkapelle
Schwebend gemalte Himmelsformationen (Cathy Beck) treffen auf weltlich-verwobene Holzskulpturen (Hans Peter Schmidt) und öffnen spannende  Assoziationsbrücken.
Abb. © Cathy Beck, 2017
Öffnungszeiten und mehr zum Kulturverein Scena

PROJEKT ZEHN 

    bis 24. Juni | Kulturkirche St. Stephani Bremen
Angesichts der derzeitigen Gewalt der Bilder, Worte und Taten stellt der 7. Kunststipendiat der Bremischen Evangelischen Kirche, der Künstler Tom Gefken, eine grundlegende Frage: Welche Gebote bzw. welche Gesetze setzen der Gewalt Grenzen? Hierzu wird der Künstler die unterschiedlichsten Positionen wiedergeben, einerlei, ob sie von Propheten wie Moses stammen oder von Philosophen wie Bertrand Russell und Michael Schmidt-Salomon. Gegensätze und Widersprüche führt Gefken ebenso ins Feld wie Gemeinsamkeiten.
Abb. © Tom Gefken
Öffnungszeiten und mehr

Olav Christopher Jenssen. ESTRAGON

    13. März bis 17. Juni | Sprengel Museum Hannover
Olav Christopher Jenssens Bildkompositionen der letzten zehn Jahre schreiben Fragestellungen der gegenstands-losen Kunst und des Informel fort. Es geht um das Zusammenspiel von Farbe, Linie und Fläche bzw. Oberfläche und schließlich auch um die Wirkung von Materialien wie Kohle, Farbe oder Draht. Das Gestaltungs-spektrum reicht von gestisch-expressiven Liniengeflechten und Strichlagen über zellenartige Strukturen bis hin zu Farbfeldmalerei, und es umfasst neben der Malerei auch (Kohle-)Zeichnung und Skulptur.
Abb. Olav Christopher Jenssen, The Transmontane Painting No. 05, Berlin / Lya (Schweden) 2017, Öl auf Leinwand, 195 x 185 cm © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Öffnungszeiten und mehr

"Bei Deinem Namen genannt: MARIA und NIKOLAUS" - Sharing Heritage

    bis Ende des Jahres 2018
Zum Europäischen Kulturerbejahr, das in diesem Jahr zum ersten Mal begangen wird und unter dem Motto „Sharing Heritage“ steht, hat das Kulturbüro der EKD mit „Bei Deinem Namen genannt: MARIA und NIKOLAUS“ eine Ausstellung in zwei Varianten entwickelt, die im Laufe des Jahres in jedem Bundesland in je 16 Marienkirchen Nikolaikirchen zu sehen sein wird.Daran sind sowohl evangelische als auch katholische Kirchen beteiligt.
Abb. © Kulturbüro des Rates der EKD
Weitere Informationen

FORTBILDUNG

Filmtag im HkD: AUFBRUCH UND FREIHEIT

13. April, 10:00–16:30 Uhr | Haus kirchlicher Dienste Hannover
Der Arbeitskreis Kirche und Film lädt ein: Wir blicken auf Filme aus verschiedenen Genres, die das Thema  auf je eigene Weise in Wort und Bild inszenieren, und kommen darüber ins Gespräch. Unterschiedliche historische und gesellschaftliche Kontexte, Lebenssituationen, Wünsche, Ängste und Hoffnungen von Menschen im Aufbruch zu mehr Freiheit stehen im Fokus.
Anmeldung
Zum Programm

FRISCH – FRECH – FROMM. Kunst auf Zeit - Workshop mit Künstlern für Kulturkirchen und die es werden wollen

  23. Mai | Hanns-Lilje-Haus Hannover
Neben Berichten aus zwei Kulturkirchen-Projekten –
„RE-FORMED“, von Dr. Frank Uhlhorn, Osnabrück, und „Bilder 95 Thesen“, von Henning Diers und Dr. Thies Jarecki, Eystrup – wird es einen Vortrag von Kerstin Schulz, freischaffende Künstlerin aus Gehrden, zum Thema „Aktivieren mit Schwarmkunst“ geben. Darüber hinaus bieten zwei Arbeitsgruppen Gelegenheit, die angespro-chenen Themen kreativ zu vertiefen und sich darüber auszutauschen. Nicht zuletzt soll es auch darum gehen auszuleuchten, was Kulturkirchen für die gesellschaftliche Sichtbarkeit und Wirksamkeit kirchlicher Kulturarbeit bewirken.
Abb.: PastedGraphic, Kerstin Schulz
Weitere Informationen zum Workshop und Anmeldung

STADT, LAND, KULTURKIRCHE! 
Loccumer Kulturkirchentagung 

  24.–26. September | Ev. Akademie Loccum 
In Zusammenarbeit mit ARTHEON. – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst und Kirche, dem Arbeitsfeld Kunst und Kultur und dem Kulturbüro der EKD In den letzten Jahren haben sich Kulturkirchen an vielen Orten als ein Typ profilkirchlicher Arbeit etabliert. Die sozialräumliche Dimension stellt dabei für die strategische Planung kirchlicher Kulturarbeit einen zentralen Faktor dar. Was zeichnet ländliche, klein- und großstädtische Kontexte aus? Wie können Kulturkirchen diese Kontexte nutzen und kulturpolitisch und kirchlich relevante Arbeit leisten? Was lässt Kulturkirchen zu öffentlichen Räumen werden? Welche Allianzen bieten sich an?
Abb.: Diaphane Wand, Akademie-Kapelle Loccum – Nicola Dicke. Kulturkirchentagung Loccum 2016, Foto: HkD
Bitte notieren Sie sich diesen Termin schon jetzt. Voranmeldungen sind ab sofort möglich. E-Mail:
ilse-marie.schwarz@evlka.de
Kulturkirchen
Clemens Meyer

Fördermittel für Kulturarbeit in Kirchen


  Bewerbungen bis zum 31. August 2018
Bewerben können sich Kirchengemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Einrichtungen um die Förderung ihrer Kulturarbeit. Gefördert werden in der Regel zwölf neue Vorhaben mit bis zu 7.500 Euro. Der „Fonds Kulturarbeit in Kirchen – Kulturkirchen“, der von der hannoverschen Landeskirche und der Hanns-Lilje-Stiftung aufgelegt wurde, dient der professionellen Begegnung von zeitgenössischer Kunst und Kultur mit Kirche und Theologie. Mit ihm werden im Bereich der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers seit 2013 die Kulturarbeit in Kirchen sowie die Etablierung von Kulturkirchen vorangetrieben.
Anträge und mehr
Clemens Meyer

HILDESHEIM - Literaturhaus St. Jakobi 

Die Kunst ein kreatives Leben zu führen

  3. Mai, 19:30 Uhr | Literaturhaus St. Jakobi
 Mit Frank Berzbach und Karin Schmidt-Friderichs. Die Stadt ist geprägt von diversen Lebensentwürfen, die dicht nebeneinander wohnen. Doch wie gestalte ich eigentlich mein Leben? Wie schaffe ich es, mich in meinem Alltag zu Hause zu fühlen?
Foto: Literaturhaus St. Jakobi
Weitere Veranstaltungen, Tickets und mehr zur Veranstaltung
Clemens Meyer

BREMERHAVEN - Kulturkirche

Fußball ist unser Leben. Lange Nacht der Kultur 

  9. Juni, 18 Uhr | Kulturkirche Bremerhaven
Fünf Tage vor Beginn der WM: Ein Abend voller Musik, Spaß und Poesie.
Sie fiebern, sie leiden, sie feiern gemeinsam. Fußball und Poesie sind kein Widerspruch, wie Schauspieler Kay Krause mit Gedichten und Kurzgeschichten beweist. Darüber hinaus begeistert der Jazz- und Popchor nach acht das Publikum mit Liedern wie zum Beispiel „Fußball ist unser Leben" oder „You'll never Walk Alone. Und ein special guest …
Details und mehr aus der Kulturkirche
Abb.: Logo der Kulturnacht
Programm der Kulturnacht in Bremerhaven

FILM
Clemens Meyer

KIRCHEN UND KINO. Der Fimtipp -  
Ein Filmprojekt für Ihre Gemeinde!

  Anmeldeschluss: 30. April 2018
Örtliche Kinos und kirchliche Einrichtungen kooperieren bei diesen Filmabenden. Derzeit sind es 8 Kinos und Kirchengemeinden in unserer Landeskirche. Auch Ihre Gemeinde kann sich mit jeder neuen Staffel am Projekt beteiligen! Angeboten wird eine Filmstaffel pro Jahr mit je 8 besonderen Filmen und Materialien für Filmgespräche in Ihrer Gemeinde.
Sprechen Sie uns bei Interesse an - wir freuen uns über neue Kirchen-und-Kino-Kooperationen!
Abb.: Filmszene Arrival © Verleih Sony
Anmeldung und mehr
Katalog Trust Me

Film des Monats: April 2018 - Lady Bird

USA 2017, Regie und Drehbuch: Greta Gerwig
Wie schwer sich Mütter und Töchter mit ihren Gefühlen füreinander tun, davon handelt Greta Gerwigs originelles und berührendes Regiedebüt.
Zum Trailer
Abb.: Saorise Ronan in LADY BIRD, Foto: Filmdienst
Mehr zum Film
Katalog Trust Me

FILMTIPP der Redaktion - Worlds Apart

Enas Allos Kosmos - GR 2015, Regie: Christoforos Papakaliatis
Mit J.K. Simmons, Minas Hatzisavvas, Niki Vakali, 105 Min.
Mitten im Griechenland von heute, mitten in der aufge-wühlten und pulsierenden Stadt Athen: Drei Liebesgeschich-ten aus drei Generationen, aus jeweils unterschiedlichen Kulturen und sozialen Schichten. „Über die Politik triumphiert die Poesie. Ein filmischer Glücksgriff.“ (Neue Zürcher Zeitung, Björn Hayer)
Abb.: Enas Allos Kosmos, Foto: Trigon Film
Trailer und mehr
Sehenswert

Theater: Du kannst Gott zu mir sagen.
Von Johanna Schall und Grit van Dyk 

21. April | Shakespeare-Company, Bremen

Irgendwo. Jetzt. Ein Bahnhof. Menschen begegnen sich. Etwas passiert, etwas Gewaltiges. Die Zeit hört auf. Die Welt ist weg. Ein Mann beginnt, in Stimmen zu sprechen! Er wütet gegen Gott. Die zufällig auf dem Bahnhof Zusammenge-würfelten werden in die Geschichten des Alten Testaments geworfen, in die Wirrungen unserer Mythologie. Die uns bis in die Knochen prägt – wissentlich, willentlich oder wider-willig. Wir entdecken diese gewalttätigen, leidenschaftlichen, poetischen, politischen Geschichten neu. Wir treffen in uns auf die Helden diesen kantigen, uralten Geschichten, und wir treffen auf: Gott.
Foto © Shakespeare-Company

Tickets und mehr

GESALZENE WASSERMELONEN  - Dokumentartheater über die Geschichte der Russlanddeutschen

6.–10. Mai, Wolfenbüttel

Das Theater "Das Letzte Kleinod" ging auf Spurensuche in Kasachstan. Der Autor und Regisseur Jens-Erwin Siemssen besuchte Mitglieder der Deutschen Minderheit. Auch in Deutschland wurden Interviews mit (Spät-)Aussiedlern geführt. Aus den Interviews entstehen die Motive der Theatervorstellung.
Foto: Das letzte Kleinod | Zeitzeugin in  Schachtinsk

Mehr zum Stück
Lesenswert

Lexikon des internationalen Films – Film-Jahr 2017


Das einzige Filmlexikon in Printform bietet einen umfas-senden Überblick über das vergangene Filmjahr und hilft mit durchdachter Auswahl und klaren Bewertungen den Überblick zu behalten. Unverzichtbar für den Profi, hilfreich für den Filminteressierten.
Abb.: Titelbild
Mehr

Popkultur

Seminar Popmusikkultur trifft Kirche -
Ein Kosmos aus Liebe, Leiden und Sehnen

 13. August 2018 | Theologisches Zentrum Braunschweig
Eine Kooperation mit dem Pastoralkolleg Niedersachsen.
Neben Songbeispielen von Bob Dylan, Leonard Cohen, AnnenMayKantereit u.a. wird vor allem das Werk von Nick Cave im Mittelpunkt stehen. Ziel ist es, sich von der Fülle existentieller Themen und religiöser Bezüge in Popsongs für die Gemeindearbeit inspirieren zu lassen.
Leitung: Imke Schwarz, Referent: Dr. Matthias Surall
Abb.: Bob Dylan live am 31.05.1984 in Hamburg, Foto: Dr. Matthias Surall
Mehr zur Fortbildung

Angebote / Termine

"If I Had A Hammer!“ – dann würde ich Kunst aus dem Wilderers Atelier erwerben …

25. April, 17:00 Uhr: Finissage mit Versteigerung.
Haus kirchlicher Dienste, Archivstr. 3, Hannover
Zur Finissage werden die Kunstwerke der Ausstellung „Menschenbilder“ aus dem "Wilderers Atelier" im HkD versteigert. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und bieten Sie mit! Sichern Sie sich ein spannendes und wildes Kunstwerk und unterstützen Sie mit Ihrem Gebot und Kauf die kunstpädagogische Arbeit und den täglichen Betrieb des "Wilderers Atelier" der „pro Werkstätten“ der Diakonie Himmelsthür!
Abb.: Silke Lüdecke | Jahreslosung 2009
Weitere Informationen

Tagesseminar in Emden -
Kunst-und-Kulturorte

24. April, Beginn in Emden um 11 Uhr
In Kooperation mit der Künstlerseelsorge im Bistum Hildesheim nehmen wir drei Kunst- und Kulturorte Emdens jeweils mit Führung in den Blick:
    - Die Kunsthalle Emden
    - Die Martin-Luther-Kulturkirche
    - Die Johannes-a-Lasco-Bibliothek in der Ref. Kirche
Abb. © Johannes a Lasco Bibliothek, Emden
Zur Anmeldung

Zum Seminarflyer

„GESICHER DES CHRISTENTUMS“ -
auch in Ihrer Gemeinde!

  Wanderausstellung
Auch in Ihrer Gemeinde kann die Wanderausstellung gezeigt werden. Sie bietet die Möglichkeit, ein aktuelles gesellschaftliches Thema – Migration und Interkulturalität – aufzunehmen und hierzu öffentlichkeitswirksam einen genuin christlichen Beitrag zu leisten. Beratung durch Pastor Achim Kunze. Mail schreiben
Abb.: Plakatmotiv der Wanderausstellung
Mehr Infos und wie sie Veranstalter werden können

KRISENREGIONEN – Fotoausstellung von  WOLF BÖWIG | 2016 Kulturpreisträger der
Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

  Eröffnung 6. Mai, 14 Uhr. 11. –13. Mai, 14 bis 18 Uhr | Woltersburger Mühle
„ ... then madness was very near, as I believe it would be near to the man who could see things through the veils at once of two customs, two cultures, two environments.“
T. E. Lawrence, Seven Pillars of Wisdom | Mazar-e-Sharif, Afghanistan, September 2001
Foto: Wolf Böwig
Mehr Informationen

95 BILDER - 95 THESEN. Jetzt im Verleih für Kirchen und Gemeinden


Bundesweit einmalig: Seit Anfang 2016 gestaltete Henning Diers 95 Bilder zu den einzelnen Thesen, die Martin Luther 1517 in Wittenberg zur Diskussion stellte. These um These und Bild um Bild wuchs dieses Werk Woche für Woche. Seit dem Reformationsjubiläum sind seine 95 Bilder - 95 Thesen als ein Gesamtkunstwerk zu sehen. Diese 95 Bilder können nun als Gesamtkunstwerk beim Künstler direkt ausgeliehen werden.
Abb: © A. Steuer Das Bild zeigt den Künstler Henning Diers auf der Präsentation des Gesamtkunstwerkes in der St. Marienkirche, Wechold am 29. Oktober 2017
Mehr zu Werk und Verleih

KULTURPOLITIK 
Kassel: Spendenaktion für Obelisk-Ankauf


Die Stadt Kassel will die Obelisk-Skulptur für 600.000 Euro ankaufen, die der Künstler Olu Oguibe im vergangenen Jahr zur Documenta auf dem Königsplatz aufstellte. Der Obelisk enthält in mehreren Sprachen ein Zitat aus dem Neuen Testament „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt“. Die Preissumme entspricht dem Marktwert vergleichbarer Objekte im Kunsthandel. Das Geld soll durch Spenden ... Weiterlesen
Abb.: Olu Oguibe, Das Fremdlinge und Flüchtlinge Monument, 2017, Foto: Wolfgang Träger
Hier geht es zum Spendenaufruf

Haben Sie noch Fragen?

Pastor Dr. Matthias Surall beantwortet sie gerne!

0511 1241-431

E-Mail senden

 

Pastor Dr. Matthias Surall
Beauftragter für Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

 


Verantwortlich für den Inhalt

Arbeitsfeld Kunst und Kultur
www.kunstinfo.net

Pastor Dr. Matthias Surall
Tel.: 0511 1241-431

Archivstraße 3
30169 Hannover

Dieser Kunstinfo.tipp ist ein Service des Arbeitsfeldes Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Archivstraße 3, 30169 Hannover

www.kirchliche-dienste.de